cat-right

Versicherungscheck: Private Krankenversicherung


Eine Versicherungscheck kann auch bei der privaten Krankenversicherung zum Augenöffner werden (Foto: Thomas Paulus | Photos.com)

Eine Versicherungscheck kann auch bei der privaten Krankenversicherung zum Augenöffner werden (Foto: Thomas Paulus | Photos.com)

Beim Auto gehört es bereits zur Routine und kaum einer vergisst es: den alljährlichen Fahrzeug-Check. Ebenso wichtig – doch leider häufig unterschätzt und vernachlässigt:

Der regelmäßige Versicherungscheck für die private Krankenversicherung.

Der privat Versicherte sollte genau prüfen, ob der Versicherungsschutz noch den aktuellen Gegebenheiten und der persönlichen Situation entspricht. Hat sich der Versicherungsbedarf geändert? Ist das Einkommen gestiegen? Kann evtl. die Überprüfung eines Risikozuschlages erfolgen?

Tarifwechsel kann zu deutlicher Beitragsersparnis führen

Die Versicherer bauen die Tarife zur privaten Krankenversicherung regelmäßig aus und insbesondere nach langjähriger Mitgliedschaft kann es sinnvoll sein, überprüfen zu lassen, ob sich durch einen Tarifwechsel eines in der Zwischenzeit ins Leben gerufenen Tarifes innerhalb des Versicherers eine Beitragsersparnis erzielen lässt. Selbstverständlich muss der Versicherungscheck auch einen Leistungsvergleich beinhalten.

Überprüfung der Höhe des Krankentagegeldes

Besonders wichtig ist auch die regelmäßige Überprüfung der Höhe des vereinbarten Krankentagegeldes. Ist dieses beispielsweise mit einem zu geringen Tagessatz abgesichert, kann bei längerer Krankheit ein hoher Verdienstausfall drohen. Deshalb empfiehlt sich unbedingt ein regelmäßiger Versicherungscheck.

Wichtig ist die Einhaltung der Frist zur Erhöhung des Krankentagegeldes

Viele private Krankenversicherungen bieten die Möglichkeit, bei Nachweis eines gestiegenen Einkommens das Krankentagegeld ohne erneute Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeiten in der Höhe entsprechend anzupassen. Doch die hierfür geltenden Fristen betragen im Regelfall 2 Monate nach Gehaltserhöhung bei Angestellten und nach Erhalt des Einkommenssteuerbescheides bei Selbständigen.

Frist zur Krankentagegeld-Erhöhung verpaßt – was nun?

Verpasst der Versicherte diese Frist, ist es trotzdem nicht aussichtslos, die private Krankenversicherung entsprechend aufzustocken: denn mit erneuter Gesundheitsprüfung und unter Einhaltung der entsprechenden Wartezeiten kann das Krankentagegeld jederzeit einem gestiegenen Einkommen angepasst werden. Sollte jedoch zwischenzeitlich eine erhebliche Erkrankung vorliegen, kann ggf. die Erhöhung des Krankentagegeldes nur mit erheblichem Risikozuschlag möglich oder sogar völlig unmöglich sein.

Wichtig: Versicherungscheck für die private Krankenversicherung bei Status-Änderung

Grundsätzlich ist der Versicherungscheck der privaten Krankenversicherung bei jeder Status-Änderung unbedingt angeraten. Denn beispielsweise kann das bei Angestellten üblicherweise existierende Krankentagegeld ab dem 43. Tag der Krankheit für Selbständige oder Freiberufler völlig unzureichend sein, weil die Zahlung zu spät einsetzt.

Beginnt ein privat versicherter Arbeitnehmer eine selbständige Tätigkeit, erstreckt sich die Überprüfung des Versicherungsschutzes insbesondere auf die Höhe der tariflichen Selbstbeteiligung. Da Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitgeberzuschusses bevorzugt eine Krankenversicherung ohne bzw. mit geringer Selbstbeteiligung wählen, empfiehlt sich bei Selbständigen und Freiberuflern eine Umstufung in einen Tarif mit höherer Selbstbeteiligung. Ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis können Selbständige und Freiberufler bei etwa 1000 Euro bis 1500 Euro Selbstbeteiligung erzielen.

Versicherungscheck ebenfalls wichtig bei Option auf spätere Höherversicherung

Enthält die private Krankenversicherung eine Option auf eine spätere Höherversicherung zu einem bestimmten Zeitpunkt, beispielsweise nach dem 4. oder 6. Versicherungsjahr, ist nur durch den regelmäßigen Versicherungscheck sichergestellt, dass dieser wichtige Zeitpunkt nicht verpasst wird. Denn eine spätere Höherversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung ist nur zu diesem Zeitpunkt möglich, für den im Vertrag eine Option enthalten ist.

Fazit: Ein regelmäßiger Versicherungscheck der privaten Krankenversicherung stellt sicher, dass der Versicherungsschutz immer der aktuellen persönlichen Situation entspricht. Nur so sind privat Versicherte dauerhaft geschützt vor anpassenden Leistungen in ihrem Krankenversicherungsvertrag und so manches Mal lässt sich durch die regelmäßige Überprüfung auch eine Beitragsersparnis erzielen.


Jetzt einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich anfordern!

Sie erhalten die Vergleichsunterlagen kostenlos per Post oder als PDF per E-Mail.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Autor: Gabriele Köppen