cat-right

Wie finde ich die passende private Krankenversicherung?


Grundsätzlich gilt: Überstürzen Sie nichts – informieren Sie sich gut. Warten Sie jedoch auch nicht zu lange mit Ihrer Entscheidung (eventuell jahrelang). Da sich der Beitrag für die private Krankenversicherung nach dem Eintrittsalter richtet, zählt jedes Jahr.

Tipp: Wenn Sie Ihre Entscheidung für die private Krankenversicherung um die Jahreswende herum treffen, dann wählen Sie als Versicherungsbeginn vorteilhafter den 1. Dezember, da Sie ab 1. Januar des Folgejahres versicherungstechnisch bereits ein Jahr älter sind und somit dauerhaft höhere Beiträge zahlen.

  • Überlegen Sie, welche Leistungen Ihre private Krankenversicherung optimalerweise enthalten soll und holen Sie Vergleichsangebote ein.

Tipp: Der Beitrag für die private Krankenversicherung lässt sich oftmals erheblich reduzieren, wenn Sie eine Selbstbeteiligung vereinbaren. So belohnen die Versicherer ein kostenbewusstes Verhalten überproportional, wenn der Versicherte beispielsweise die ersten 500 Euro pro Jahr für angefallene Leistungen selbst trägt. Die Selbstbeteiligung sollte insbesondere für Selbständige und Freiberuflern höher sein. Angestellte wählen einen geringeren Betrag. Bei ihnen zahlt der Arbeitgeber die Hälfte des demzufolge etwas höheren Beitrages, am Selbstbehalt beteiligt er sich jedoch nicht.

  • Vergleichen Sie die Angebote anhand der Leistungsbeschreibungen und Beiträge. So erhalten Sie einen ersten Einblick in das Thema private Krankenversicherung.

Tipp: Versicherer, die noch nicht lange am Markt sind (weniger als 10-15 Jahre) sollten Sie mit größter Vorsicht wählen. Es kann passieren, daß jene „jungen“ Gesellschaften die Beiträge vorerst äußerst günstig kalkuliert haben. Nach einigen Jahren kann dies dazu führen, daß die Beiträge stärker steigen, weil dann auch hier die Versicherten älter werden und höhere Kosten verursachen. Auf der sicheren Seite sind Sie bei einem Versicherer, der bereits jahrzehntelange Erfahrung im Krankenversicherungsgeschäft hat und somit den höheren Kostenfaktor älterer Versicherter in seinen Beiträgen für die private Krankenversicherung von Anfang an berücksichtigt hat.

  • „Gönnen“ Sie sich eine eingehende Beratung von einem erfahrenen und unabhängigen Experten für private Krankenversicherung. Die Beratung sollte sich keinesfalls auf einen reinen Preis-Leistungs-Vergleich beschränken. Wichtig ist auch einiges Basiswissen zur Geschäftspolitik der Unternehmen. Die Geschäftskennzahlen geben darüber Aufschluß, ob der Versicherer solide gearbeitet hat und ausreichend Altersrückstellungen bildet. Lassen Sie sich auch Möglichkeiten zur Optimierung des Preis-Leistungs-Verhältnisses zeigen und stellen Sie gemeinsam Ihr ganz individuelles Versicherungskonzept für Ihre private Krankenversicherung zusammen.

Jetzt einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich anfordern!

Sie erhalten die Vergleichsunterlagen kostenlos per Post oder als PDF per E-Mail.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: